OM-Meditation

Startseite | Impressum

OM-Meditation

Die eigene Realität erschaffen

Stellen Sie sich vor, dass in Ihnen ein Feuer brennt, eine Flamme lodert, die unauslöschlich ist, die Ihnen gehorcht, die sowohl wärmen als auch Kühlen kann, alles transformiert, was Sie nicht mehr wollen oder brauchen, und deren Farbe Sie allein bestimmen!

Stellen Sie sich vor, dass alles um Sie herum genau so ist, wie Sie es haben wollen, ohne wenn und aber, ohne Einschränkungen.
Stellen Sie sich vor, Sie sind der Schöpfer Ihrer eigenen, ganz persönlichen Welt, und es gibt nichts was Sie nicht erschaffen können, einfach nur durch die Kraft Ihres grenzenlosen, unbändigen, freien Willens. Ob Sie sich das vorstellen können oder nicht:

Genau das ist die Wahrheit!

Genau das tun Sie seit Anbeginn aller Zeiten, ob Sie es wollen oder nicht!
Und nun stellen Sie sich vor, dass Sie es wollen, dass Sie diesen Umstand mit all Ihrer Macht und Kraft umarmen und so zum bewussten Schöpfer Ihrer eigenen Realität werden!

Alles ist möglich, wenn wir daran glauben, dass es so ist.

Dieses Zitat des Autors Michael Morris gibt uns ein schönes Bild davon, dass wir selbst die Schöpfer unserer Realität sind. Jeder Gedanke den du denkst wirkt tatsächlich wie ein Magnet auf deine entsprechenden Lebensumstände. Wenn du also hauptsächlich pessimistisch denkst, ziehst du negative Lebensumstände an. In der Folge fühlst du dich als Opfer, weil es das vermeintliche "Schicksal" es mit dir nicht gut meint. Du fühlst dich vom Pech verfolgt weil in deinem Leben nichts zu klappen scheint.

Aber es geht auch anders: Wenn du bewußt die Gedanken änderst die du in die Matrix schickst, änderst du dein Leben.

Die Meditationen, die Träume wahr werden lassen

Wunder sind keine Frage des Glaubens, sondern können von uns selbst erzeugt werden. Denn unsere Zukunft wird durch unser Gedanken erschaffen. Diese Tatsache, die zwischenzeitlich sogar von der Quantenphysik bestätigt worden ist, war den alten spirituellen Meistern seit Jahrtausenden bekannt.

So steht es in den heiligen Schriften wie den Upanischaden und Veden: OM ist der Klang der augenblicklichen Schöpfung, der Erhaltung und Auflösung. Darum nennen indische Yogis das OM, das "das gebährende Summen der Schöpfung".

Der buddhistische Lama Govinda erklärt das OM als "Das Erlebnis des Unendlichen in uns, das als fernes Ziel empfungen werden kann oder als bloße Ahnung, als Sehnen - oder das erkannt wird als wachsende Wirklichkeit oder Verwirklicht wirkt im Niederbrechen der Begrenzung und in der Überwindung der Knechtschaft."
Umgangssprachlich heißt dies kurz gefasst: Das OM verleiht den Gedanken die Kraft Grenzen zu sprengen.

Auch in der Bibel steht geschrieben: "Am Anfang war das Wort. Und das Wort war mit Gott und Gott war das Wort."

Die Nasa hat kürzlich mit hochpräzisen Methoden den Klang des Universums aufgenommen in dem noch immer Sterne und Galaxien entstehen. Das Ergebnis hat die Forscher verblüfft: Der Ton der Entstehung und dessen aus dem Alles erschaffen wird, ist tatsächlich der OM-Ton.

Aus diesem alten Wissen entstanden die Gebete und Meditationen. Leider ist dieses spirituelle Wissen um die Kraft und Wirksamkeit der Gedanken in der westlichen Welt lange Zeit verschüttet gewesen. Erst in den letzten Jahren erlebt dieses Wissen bei uns, nicht zuletzt durch Bücher wie "Bestellungen beim Universum" und "The Secret", eine Renaissance.

Allerdings lassen uns die Autoren bei der konkreten Formulierung einer Bestellung im Stich. Gerade dann, wenn wir Hilfe für die Lösung eines Problems erwarten, bekommen wir keine konkreten Antworten.

Die hier vorgestellten OM-Meditationen helfen dir deine Wünsche ohne Stolpersteine auf dem direkten Weg in die Matrix zu schicken, von wo aus sie bald zu deiner Realität werden.